Fit für internationale Mitarbeitende / Sept. 2020

Workshop1 2020 400

Am 24.09.2020 startete die gemeinsame Workshop-Reihe von ‚IQ Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung Thüringen (FKNE)‘ und ‚Europabüro Thüringen für die Sozialwirtschaft (EBTS)‘ des Paritätischen unter dem Titel: ‚Fit für internationale Mitarbeitende Gewinnung – Einstellung – Integration‘.

Die sechsteilige Workshop-Reihe griff unterschiedliche Aspekte der Thematik ‚internationale Mitarbeitende‘ in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft auf. Mit den Teilnehmenden wurde intensiv an Themen wie Personalgewinnung im Ausland, Fachkräfteeinwanderungsgesetz, Qualifizierungsmaßnahmen oder Integrationsmanagement im Unternehmen gearbeitet. Der Fokus der Reihe lag dabei auf praktischen Hinweisen und Herangehensweisen.

In 2021 wird eine Neuauflage der Workshop-Reihe in rein digitaler Form angeboten werden.

Print

Aus EBO wird EBTS / 01.01.2020

Logo EBO EBTSMit dem 31.12.2019 endete die Laufzeit für das Projekt Europabüro Ostthüringen (EBO). An seine Stelle tritt seit dem 01.01.2020 das ‚Europabüro Thüringen für die Sozialwirtschaft‘ (EBTS). Der Fokus liegt nun gänzlich auf der Gewinnung von ausländischen Fachkräften für die Sozialwirtschaft in Thüringen. Dafür wurden die Inhalte geschärft und konkretisiert. Ab Mitte Januar wird das Team in Gera von einer neuen Kollegin in Erfurt unterstützt.
Gemeinsam mit lokalen, regionalen und internationalen Kooperationspartnern werden wir nach Möglichkeiten und Wegen suchen, Fachkräfte und zukünftige Fachkräfte aus dem Ausland erfolgreich und langfristig in kleine und mittelgroße Unternehmen der Sozialwirtschaft in Thüringen zu integrieren.

Print

Kooperation mit Spanien / Juni 2019

Kaeser 400Zwei Vertreterinnen des Centro de Formación en Electricidad, Electronica y Aeronáutica, CF Leganés, Comunidad de Madrid (Spanien) kamen im Juni nach Gera, um ihre Kontakte zu hiesigen Unternehmen zu intensivieren und konkret die Möglichkeiten für betriebliche Praktika für Absolventen ihres Bildungszentrums im Bereich Automationstechnik zu besprechen.

Im Rahmen des dreitägigen Besuchs standen unter anderem Besuche bei der IHK Ostthüringen, dem Kaeser Kompressoren SE Werk Gera, mkf GmbH in Lederhose, Meleghy Automotive GmbH & Co. KG sowie der SBBS Technik in Gera an.

Das Europabüro Ostthüringen organisierte den Aufethalt in Ostthüringen, begleitete die spanischen Partner während ihres Besuchs und unterstützte bei sprachlichen Hürden.

Print

Führungsarbeit und Digitalisierung / Dez. 2019

RSMübedo GSBH Finnland Besuch2019 400x300Anfang Dezember besuchten vier Lehrkräfte aus der finnischen Stadt Kuopio die Regelschule Münchenberns-dorf und die Grundschule ‚Am Bieblacher Hang‘ in Gera. Anlass des Treffens war ein Erasmus+-Schulpartnerschafts-Projekt, in welchem es um den Austausch zum Thema Führungsarbeit an Schulen geht. Inhaltlich ging es bei diesem Besuch rund um das Thema Digitalisierung an Schulen – Umgang mit Digitalisierung, Einbindung des Lehrpersonals, Sinn und Unsinn von Technik im Klassenzimmer sowie um das Thema Datenschutz. Unter anderem nutzten die Finnen die Gelegenheit, den zwei deutschen Schulen sowie Vertretern der Stadt Gera und des Landkreises Greiz ihr Konzept der ‚Digi-Tutoren‘ vorzustellen.

Print

Frauenbund Gera als Ideengeber für mazedonische Projekte / Juni 2019

Valentina Disoska und Natasa Zdravkovska sind die Köpfe der „businesswomen Mazedonia“. Sie besuchten in dieser Woche den Frauenbund in Gera, um sich über Ideen und Methoden der Einrichtungen auszutauschen. Im Rahmen eines erasmus+-Projektes kamen sie zu einem mehrtägigen Besuch nach Thüringen und machten Halt in der ostthüringer Stadt. Den ersten Einblick in die Einrichtung gab Petra Meyenberg vom Frauenbund. Sie erläuterte die Struktur und die Abläufe im Haus und präsentierte stolz die tägliche Arbeit.

Besonders am Frauenbund beeindruckt hat die beiden Mazedonierinnen die große Anzahl an freiwilligen Unterstützern, die täglich die Angebote in der Einrichtung beleben und dafür Verantwortung tragen. Nur so sei ein abwechslungsreiches Angebot möglich, welches auch noch Freude macht, weiß Valentina Disoska.
Frauenbund 400Sie hat die Idee, ein ähnliches Modell aufzubauen und auch hier die Kompetenz der Freiwilligen einzubinden. Allerdings steht alles noch ganz am Anfang. Zu einem erfolgreichen Start braucht es ein gutes Konzept und motivierte Menschen. Dies ist die Herausforderung, so die Leiterin.
Das erste Treffen der Frauen wurde vom Europabüro Ostthüringen organisiert und begleitet. Für das kommende Jahr arbeiten die Akteure an einem Konzept für ein gemeinsames europäisches Projekt.

Bild: Petra Meyenberg vom Gera Frauenbund im Gespräch mit Valentina Disoska und Natasa Zdravkovska aus Mazedonien.

Print

Qualitätssicherung in der Pflege – europaweit / Jan. 2019

Pflege ptuj 400 2“Introducing ECVET in Health and Social Care Education” – so lautet der Titel eines aktuellen Erasmus+-Projektes, welches das Europabüro Ostthüringen begleitet. Partner sind Einrichtungen der Sozialwirtschaft aus Slowenien, Mazedonien und Deutschland. Ziel ist es in dem Projekt, ein Europäisches Leistungspunktesystem für die Berufsbildung in der Pflege anzustreben, mit dem eine Vergleichbarkeit auf europäischer Ebene erfolgen kann.
Bei einem Austauschtreffen im Januar 2019 in Ptuj (Slowenien) ging es in einem ersten Workshop um die Vorteile des Punktesystems. Anschließend wurden Empfehlungen für die Verbesserung der aktuellen Lehrpläne erörtert. Die Gäste kamen aus den Bereichen Pflegeausbildung und Informationstechnologie.

Print

Firmenkontaktbörse in Gera / Sept. 2018

20180925 400Am 25.09.2018 fand im Clubzentrum Comma in Gera die erste Firmenkontaktbörse für sozial- und heilpädagogische Berufe in Ostthüringen statt.
Organisiert wurde die Veranstaltung von den Qualifizierungsentwicklerinnen des Paritätischen Thüringen, die dieses Veranstaltungsformat bereits im Vorjahr erfolgreich in der Region Nordthüringen durchgeführt hatten.

Neben 15 in der Region ansässigen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Eingliederungshilfe waren fast 400 Schülerinnen und Schüler meist aus Berufsfachschulen an dem Tag im Comma anwesend, um Kontakte zu knüpfen, Einblicke in die Einsatzmöglichkeiten nach Ende der Ausbildung bzw. des Studiums zu erhalten, Praktikumsplätze anzubahnen oder direkt schon eventuelle zukünftige Arbeitgeber kennenzulernen.

Das Europabüro Ostthüringen informierte in drei Vorträgen etwa 120 der anwesenden Schülerinnen und Schüler über ihre Möglichkeiten, mobil in Europa und in der ganzen Welt zu sein. Egal ob Sie sich für berufliche Auslandspraktika, Auslandssemester, Freiwilligendienste, Au pair oder Work and Travel interessieren – das EBO gab einen Überblick über die unterschiedlichen Formate, erläutert die Bedingungen und informiert über Förderungen.

Print

Europaabgeordneter zu Besuch im Europabüro / August 2018

Europabüro 2018 400 1Am 22. August besuchte der Europaabgeordnete Martin Schirdewan (Die Linke) das Europabüro Ostthüringen in Gera. Begleitet wurde er von Landtagsmitglied Dieter Haushold (die Linke). Herr Schirdewan vertritt als Nachfolger von Gabi Zimmer seine Partei im Europaparlament und setzt sich dort für verschiedene Belange beispielsweise im Bereich Finanzpolitik ein.

Der Termin diente dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch über gute Praxisbeispiele europäischer Arbeit. Auch ging es darum, dem Abgeordneten Anregungen und Ideen für die Optimierung von Prozessen und Rahmenbedingungen in den Bereichen Fachkräfteentwicklung und Fachkräftegewinnung mit auf den Weg zu geben.

Zukünftig sollen regelmäßige Treffen die Zusammenarbeit und den Austausch stärken.

Print

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.